Dienstag, 16. April 2013

Koche, Koche Kuchen

Moin ihr Lieben! :)
Neben meinem Reisebericht ist es sonst gerade sehr "beautylastig" auf meinem Blog geworden. Vor allem reiht sich Box an Box, weil ich irgendwie nicht hinterhergekommen bin. Das tut mir leid, aber ich hoffe euch macht das Lesen trotzdem Spaß. Jedenfalls hab ich zur Abwechslung mal wieder ein Rezept für euch. Juhu! =D
Diesmal zeige ich euch einen Kochkuchen. Ja genau, einen Kuchen, den man kocht. Der schmeckt super lecker und ich finde es auch toll wie er aussieht, wenn man ihn rausholt. Die Bilder sind an meinem Geburtstag entstanden, wo ich keine Zeit hatte jeden einzelnen Schritt zu dokumentieren. Aber in diesem Rezept gibt es auch keine Schrecklichen komplizierten Schritte. ;)
Dann wollen wir mal.
Zu erst einmal braucht ihr eine Kuchenform wie diese. Ich kann euch leider nicht sagen, wo ihr die bekommt, weil ich meine von meiner Oma aus Polen geschenkt bekommen habe. Das ganze Rezept habe ich sozusagen aus dem Polnischen übersetzt. Sorry!

Dann benöigt ihr natürlich einen ganz normalen, aber hohen Topf. Meiner war z.B. etwas zu niedrig, weswegen der Kuchen nach oben hin nicht ganz durch war. Darum muss ich mich noch kümmern. Ansonsten folgende Zutaten:

6 Eier
250g Butter
ein Glas Zucker
ein Glas Weizenmehl
ein Glas Kartoffelmehl
eine Packung Sahnepudding
1 TL Backpulver
Aroma (ich mach immer Bittermandelaroma rein)
und Zartbitterschokolade oder Kuvertüre als Überzug.

Die Sachen zusammen zu mischen ist keine Philosophie. Ihr nehmt eine Schüssel und rührt dort alles schön mit einem Mixer zu einer Masse zusammen. Und dann kommt das alles in eure Kochkuchenform. Jetzt erhitzt ihr das Wasser in eurem Topf. Ab dem Punkt wo euer Wasser kocht, stellt ihr eure Form hinein, stellt euren Herd so ein, dass es immer kocht bzw. köchelt und wartet ca. 1 Stunde und 20 Minuten bis er fertig ist. Vergesst nicht den Kochtopfdeckel draufzustellen, wenn es geht. Ich musste noch zusätzlich mit einem Tuch abdecken, weil mein Topf zu niedrig war.

Ich hoffe man erkennt was. Das ist die Form im Topf. ;)
So sieht das ganze in Aktion aus und wenn er fertig ist, ...

Man muss ihn kurz abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen.

Lecker! =)

... sieht der Kuchen so aus. Guckt mal wie "unschuldig"! Ich finde es toll, dass er so aussieht. Wenn man einen Kuchen im Ofen backt, ist er ja außen dann leicht braun gebrannt und knusprig. Dieser ist schön hell und weich. Mich fasziniert das.
Jetzt kann man ihn noch mit der Schokolade überziehen. Davon habe ich leider kein Bild mehr gemacht, da mir keine Zeit blieb.
Ich hoffe das Rezept gefällt euch und vielleicht kann es auch der ein oder andere nachkochen.
Bis denne! ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über jeden Kommentar, den ihr mir schreibt freu ich mich riesig. Egal ob Fragen, Kritik oder andere Äußerungen. Und bei Fragen antworte ich natürlich so schnell wie mir nur möglich. :)
Tobt euch nur aus!;)