Dienstag, 27. November 2012

Teetipp: Teekanne Winterzeit

Ich möchte die Liebe zum Tee weiter verbreiten und deshalb zeig ich euch wieder eine Teesorte aus meiner Schublade.


Heute ist es Winterzeit von Teekanne. Ich hab diesen Tee schon letztes Jahr entdeckt und konnte nicht aufhören den zu trinken. Eigentlich hab ich den damals nur gekauft, weil ich meinem Freund ein paar Weihnachtliche Teebeutel in den Adventskalender tun wollte. Und so hab ich ihn entdeckt. Wenn ich den trinke fühle ich mich sofort absolut winterlich. Ich finde der schmeckt immer gut - egal, ob mit Zucker, Honig oder völlig ohne. Hab dann damals irgendwie 10 Päckchen im Angebot gekauft und trinke noch heute da dran. :P Wenn man den Tee so kauft, kostet er glaub ich so 2,49€. Aber schaut euch lieber um! Den gibt's oft genug im Angebot für um die 1,80€. ;)
So dann hol ich mir auch gleich einen...mhmmmm! <3

Samstag, 24. November 2012

Backen ist wie basteln nur mit Lebensmitteln: CakeArt Decor

Bevor mein Zug Richtung Schule kommt hab ich immer ein bisschen Zeit im Bahnhofskiosk zu stöbern. Diesmal hab ich auch tatsächlich was gefunden und das möchte ich euch jetzt mal zeigen.

Es ist eine Zeitschrift über das Motivtorten backen. Sie ist sehr schön bebildert und enthält auch Anleitungen wie man Figuren aus Rollfondant macht. Um Rezepte geht es dort eher nicht so, aber es wird erklärt wie man Rollfondant macht und wie man es dann über den Kuchen "stülpt". Und dann gibt es am Ende noch so ein paar für Motivtorten geeignete Kuchenrezepte.


Ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen fürs Backen, weil ich echt super gerne, das was ich backe, auch dekoriere. Das macht mir eigentlich am meisten Spaß. Ist wie basteln. Nur mit Lebensmitteln. :P
Die Zeitschrift könnt ihr im Handel für 5,90€ erwerben.
Was macht euch mehr Spaß? Das Dekorieren oder reicht euch das backen allein? :D

Mittwoch, 21. November 2012

I just got out of the cold Make-up + Blush Vergleich

Hallo ihr Lieben!
ich bin ja wie schon berichtet in Besitz zweier Blushes gekommen. Einerseits möchte ich die euch die heute zeigen und meinen ersten Eindruck schildern und andererseits möchte ich euch einen Make-up Look zeigen, den ich unter Benutzung einer der beiden Blushes geschminkt habe. :)



Yves Rocher Abricoté                                                                             Kryolan GlossyBox Blush

Ja also farblich gefallen mir beide super gut. Jedoch muss ich sagen, dass ich verdammt viel auf die Hand auftragen musste bis man den von Yves Rocher erkannt hat. Ich finde auf dem Bild sieht man es immer noch nicht. Es wirkt auf mich also eher hautfarbend als abricot. Für ein sehr dezentes Make-Up aber bestimmt nicht verkehrt. Das rosa von Kryolan ist eindeutig stärker und ist super gut zu sehen. Meiner Haut gibt es tatsächlich diese winterlichen natürlichen roten Wangen. =P Von der Farbabgabe bevorzuge ich den von Kryolan. Jedenfalls mit meinem ersten Eindruck. Die Produkte werden natürlich weiter getestet. ;)
Zu meinem Look - da habe ich mich an ein ganz schlichte braune Augen gehalten mit rosa Lippen uuuund dem rosa Blush, um so auszusehen, als ob ich gerade draußen gewesen wäre. Ich hoffe dieser simple Look gefällt euch. :) (Verzeiht die Fotoqualität. Ich gebe zu ich war zu faul hierfür meine Kamera rauszuholen...)



Foundation: Essence Pureskin Natural Cover Moisturizer
Concealer: Annayake Highlight Brush 01
Puder: P2 Keep the Secret LE wings of desire Transparent Loose Powder
Lidschatten: Lenka Kosmetik 120 Colors Palette 02
Eyeliner: P2 Intensive Khol Eyeliner 010 Dramatic Japan; Zoeva Soft Eye Kohl Blanc
Mascara: Annayake Volume Mascara 110 noir
Blush: Kryolan GlossyBox Blusher Glossy Rosewood
Lippenstift: Kryolan GlossyBox Lipstick Glossy Pink
Falls irgendwie Fragen bestehen - immer her damit! ;) Ich bin auch offen für Themenvorschläge. Was interessiert euch, liebe Leser?:D

Und Schlussfrage:
Was macht ihr so um euch warm zu halten?

Dienstag, 20. November 2012

Glossybox November 2012

Aloha! Meine Seasons Greetings Glossybox ist da. :) Mit folgendem Inhalt:


Das erste ist mal wieder einer Handcreme. Schadet ja nie. Und zwar ist es die Avéne Cold Cream Handcreme. Meine von Yves Rocher ist so gut wie leer und die Neutrogena hab ich verlegt. Perfekt! Es ist ein Originalprodukt mit 50 ml. Dann gibt es diesmal wieder ein Glossyboxeigenes Produkt von Kryolan. Hier steht: Kryolan Glossybox Blusher in Glossy Pink (2,5g und Originalprodukt). Kaum hab ich mir einen gekauft, bekomme ich endlich mal einen in der Box. Dann hab ich halt gleich einen Vergleich. ;) Drittes Produkt ist von Rituals Cosmetics die Magic Touch whipped body cream. Hiervon gibt es 70 ml in einer Tube. Das Original hat 200 ml. Außer, dass der Geruch echt typisch Parfume ist und sehr stark, ist auch das ganz nett. Von Sans Soucis gabs die Nature Elements Pflege mit 40 ml, also Original. Diese gabs schon in der Männerbox, die mein Freund hat. Er hat Olive und ich hab diesmal Johanniskraut bekommen. An sich kann ich mich ja nicht beschweren, aber das ist das zweite Produkt, dass in beiden Boxen gleich war. Und natürlich wars in meiner drin. Egal, nächstes - das ist der Soft Eye Kohl von Zoeva. Ebenso ein Originalprodukt. Ich hab den weißen Stift erwischt. Habs ihn kurz mal auf die Hand gemalt und da lässt der sich super mega leicht auftragen. Ich freu mich schon den ausprobieren zu können. Zu guter letzt gab es noch zwei Goodies: eine Parfumeprobe und ein Handwärmer.
Bis auf die Dopplung und den zu starken Geruch des Ritualsprodukts bin ich zufrieden. Wie sieht's diesmal bei euch aus?

Montag, 19. November 2012

Caramel Latte Macchiato Liebe!

Zum Montagmorgen:
Ihr wollt einen Caramel Macchiato wie bei Starbucks oder Dunkin Donuts? Dann lest weiter, denn es ist total einfach. :D

Für einen Caramel Macchiato braucht ihr:
Espresso
Milch
Milchaufschäumer
ein Macchiato Glas
und gaaanz wichtig flüssigen Karamell (kein Karamellsirup wie der von Monin! Ich benutze immer die Dessert-Sauce von Schwartau. Bei Starbucks gibt es auch sowas.)

Die Milch füllt ihr in das Glas. Ich mache es immer so 1/3 (oder etwas weniger) voll. Jedenfalls so, dass es nachher nicht rausschwappt. Das Glas mit der Milch packt ihr dann für 40 Sekunden in die Mikrowelle. Dann schlagt ihr die Milch mit eurem Milchaufschäumer so, dass die oberste Schicht schön steht. Dann macht ihr euch euren Espresso wie auch immer ihr euch den immer macht und füllt ihn danach in das mit Milchschaum gefüllte Glas um. Jetzt müsstet ihr im Idealfall frei Schichten haben: Milch - Espresso - Milchschaum. Jetzt kippt ihr eure Schicht Karamell in den Kaffee mit hinein. Oben auf den Schaum könnt ihr auch noch Karamell drauf tun. Vielleicht in irgendeinem Muster wie einem Herz oder einem Smiley, wenn ihr so begabt seid. :P
Fertig ist euer Caramel Latte Macchiato!
Wer im Sommer genauso gerne den "Iced Caramel Macchiato" von Dunkin Donuts trinkt wie ich kann das übrigens auch nachmachen. Entweder genauso wie da oben und am Ende einfach schnell Eiswürfel reinwerfen oder die Milch nur ein bisschen aufschäumen, dann so wie oben und zu letzt Schlagsahne mit Karamell oben drauf. Lecker! :)

Wer möchte jetzt auch einen Caramel Latte Macchiato? <3

Sonntag, 18. November 2012

Kosmetik Haul

Moooin! =P
Die letzten Tage war ich einwenig Kosmetik shoppen, weil ich durch die Schule öfters in der Stadt war und somit schön Zeit hatte. Hier meine kleine Ausbeute:
Ich war natürlich, wie sollte es auch anders sein, im DM. Und das nur, weil ich das erste mal wirklich scharf war auf etwas aus einer LE. Und zwar haben es mir die Pure Chrome Lidschatten aus der spectaculART LE von Catrice angetan. Sie sind super schön und ich kann mir echt super gut vorstellen mich damit zu Weihnachten und Silvester zu schminken. Aber so leicht war es gar nicht die noch zu bekommen. Ich wollte unbedingt den Goldenen, So Precious heißt es, haben. Ich war in vier verschiedenen DMs und musste immer deprimiert abziehen. Ich war auch bei Müller und Rossmann. Die haben zwar Catrice aber anscheinend nicht die LE. Ich war echt mega glücklich als ich die endlich gefunden hab. Bekloppt, aber geschafft. Die andere Farbe heißt Treasure It.
Aus der aktuellen P2 LE Keep the Secret hab ich das wing of desire transparent loose powder mitgenommen. Hab letztens leider mein einziges Puder auf den Boden fallen lassen und somit hat es sich gänzlich von mir verabschiedet. Der Boden dankt auch. Aber er ist so weiß...da schadet doch son bisschen Puder nicht. ;) Naja, deshalb hab ich jetzt einfach mal da zugeschlagen. Hätte genauso gut was anderes sein können. Ich pudere nicht soviel.
Dann mussten mal wieder, dank meines Freundes, zwei Duschcremes mitkommen. Einmal die Balea Dusch & Creme in Guave und von DuschDas Sunny Mango. Riechen beide sehr lecker. Trotzdem müssten wir uns mal ein Duschkramverbot geben. Kann ja nicht angehen, dass wir irgendwann ein Duschcreme Museum aufmachen können. Hahaha. :)
Letzte Sache, die ich mir im DM gekauft habe ist ein neues Trockenshampoo. Ich benutze normalerweise Babypuder, aber da mein Freund den Geruch davon nicht so gerne hat, hab ich von Garnier Fructics das Trockenshampoo Frisches Volumen mitgenommen. Ich hoffe hier auf einen guten Effekt und natürlich für meinen Freund einen besseres Geruchsempfinden. Falls Interesse besteht, kann ich gerne mal einen Vergleich zwischen Babypuder und dem Trockenshampoo machen.

Dann war ich noch im Yves Rocher, wo ich mir zu aller erst einen Anspitzer gekauft habe. Ich hab immer ganz normale Anspitzer für Buntstifte benutzt, wobei hier das Problem war, dass ich den immer suchen musste. Das hat unglaublich genervt. Jetzt liegt dieser bei meinem Make-Up. Immer griffbereit. Dann hab ich mir meinen ersten Blusher gekauft in Teint Clair Abricoté. Fand die Farbe schön und ich wollte schon immer ausprobieren wie ich mit Blush aussehe. Ich sehe das nämlich leicht problematisch, da ich gerne mal rot im Gesicht werde. Mal sehen. Und dann gabs noch einen Nagellack in Bordeaux und Lippenstift in Rouge Pavot . Schön passend zu einander. ;)

Das wars auch schon wieder. Habt ihr euch auch etwas aus den aktuellen LEs geschnappt?

Freitag, 16. November 2012

Gesichtsmasken "Vergleich"

Heute stelle ich euch drei verschiedene Gesichtsmasken vor. Ich habe vorher nie welche benutzt, aber da ich mal eine geschenkt bekommen habe, die andere in der GlossyBox war und ich mir von Yves Rocher so eine gekauft hab, die man nur kurz drauf macht, kann ich die ja auch mal ausprobieren und euch erzählen wie ich mich dabei gefühlt habe. Also kein direkter Qualitätsvergleich oder so. Aber Herbst- und Winterzeit ist ja zu-Hause-hock-Zeit und somit findet man den ein oder anderen Moment für diese Art Entspannung. =P

Zuerst hab ich die Entspannungsmaske von Balea ausprobiert. Diese hab ich wie schon erwähnt von einer Freundin geschenkt bekommen und erstmal gar nicht beachtet. Kostet glaub ich 0,45€ (2x 8 ml) im dm.
Sie verspricht: Aromatherapie für die Haut. Wertvolles Lavendelöl aus der Provence und beruhigender Melissenextrakt entfalten sofort nach dem Auftragen eine wohltuende Pflegewirkung. Feuchtigkeitsspendendes Panthenol trägt unterstützend zum Erholungsprozess Ihrer Haut bei. Sheabutter pflegt und schützt Ihre Haut vor dem Austrockenen. Sie wirkt ichtlich entspannt und fühlt sich sanft-beruhigt an.
Die Maske hat eine cremige Konsistenz und ist so pastelllila. Ich habe sie natürlich nach Anweisung möglichst gleichmäßig aufgetragen und 15 Minuten drauf gelassen. Leider merkte ich gleich nach ein paar Sekunden schon, dass es um meine Nase herum ein wenig zwickte. So ein bisschen brennend. Ich dachte erstmal, dass vielleicht meine Nase einfach gereizt ist vom Nase schnauben. Aber dann zwickte es auch an meinen Wangen und bisschen an der Stirn. Nach und nach wurde das zwicken zu einem leichten spannen und dann zu einer Art brennen. Ich hab also dann mit einem Kosmetiktuch wie es da stand die Maske abgewischt. Nur fand ich, dass es sich weiterhin nicht angenehm angefühlt hat. Woraufhin ich es gänzlich abgewaschen und mich eingecremt habe.

Die Maske aus der GlossyBox ist die Feuchtigkeitsmaske von Luvos. 2x 7,5 ml kosten in der Drogerie glaub ich so 0,99€.
Die Verpackung verrät uns: Gesunde, attraktive Haut steht in direktem Zusammenhang mit einer intakten Feuchtigkeitsbalance. Die Mineralien und Spurenelemente der Heilerde revitalisieren das Hautgewebe. Der natürliche Moisturizer aktiviert die Feuchtigkeitsbindungskapazität der Haut. Eigene und zugeführte Feuchtigkeit wird länger und intensiver gespeichert, die Austrocknung der Haut auf natürliche Weise vermindert.
Diese Gesichtsmaske hat wieder eine cremige Konsistenz, welche aber im Gegensatz zur Balea etwas "dicklicher" ist. Diesmal ist die Farbe eher so hellbraun bzw. hautfarbend. Die Maske lies sich einfach gleichmäßig verteilen und musste danach wieder so 10-15 Minuten auf der Haut bleiben. Sie fühlte sich angenehm kühl an und störte auch sonst nicht. Nach ein paar Minuten merkte man wie sich so bisschen einzieht bzw. "eintrocknet" an der Haut, aber auf eine gute Art und Weise. Mit lauwarmen Wasser, kreisenden Bewegungen und mehreren Wattepads hab ich die Maske irgendwann abbekommen. Danach fühlte sich meine Haut sehr gut an und ich verspürte nicht das Bedürfnis diese schützend eincremen zu müssen.

Die letzte Gesichtsmaske, die ich ausprobiert habe, ist die Aqua-Maske von Yves Rocher. Diese hat mich 3€ gekostet und enthält 50 ml.
Auf der Tube steht neben des Anwendungshinweises nur: "[...] für eine mit Feuchtigkeit versorgte Haut und einen frischen Teint!"
Die Maske ist ebenso cremeartig und hat so einen rosa Ton, aber auf der Haut erscheint es einfach nur weißlich bis durchsichtig. Auch die wie jede andere Maske auftragen. Unterschied hier, dass man sie nur 3 Minuten drauflassen muss. Sobald sie auf der Haut ist hat man eine schöne kühle Schicht. Nach abgelaufener Zeit einfach mit Wasser abwaschen. Meine Haut fühlte sich danach weich an und somit würde ich sagen auch her ist der Effekt völlig in Ordnung. Vorallem wenn man bedenkt, dass die Maske nur 3 Minuten drauf ist. Hat also etwas von einer Creme, die nicht einzieht. Für zwischendurch ist das bestimmt eine Option.

Ich persönlich fand vom Effekt her die Luvos am besten. Ich fand sie auch am angenehmsten. Die von Balea werde ich wegschmeißen, weil ich das meiner Haut nicht nochmal antun möchte. Von Yves Rocher ist für mich mehr so wie eine Creme, die halt nicht einzieht. :P Für zwischendurch super.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit den Produkten gemacht?

Donnerstag, 15. November 2012

Teetipp: Mond und Sterne!

Huhu! Nein, ich hab euch natürlich nicht vergessen. Ich hab nur momentan Berufsschule und muss leider immer um 5 Uhr morgens aufstehen. Ist nur doof, dass ich in letzter Zeit nicht so gut schlafe. Deswegen bin ich zu müde, um zu schreiben. Aber das hier muss jetzt sein. ;)
Ich trinke jetzt wieder mehr Tee und nehme mir auch jeden Tag eine große Kanne mit zur Schule.
Mein momentaner Favorit ist der Mond und Sterne Tee.

Den hab ich in einem Teegeschäft gekauft. Es ist Rooibostee mit Sahne und weißer Schokolade. Man sieht in dem losen Tee auch die Schokostücke, die die Form kleiner Sterne haben. Ich finde ihn super lecker und kann euch den nur empfehlen.
Was ist zur Zeit euer Lieblingstee?

Samstag, 10. November 2012

Leckere heiße Bitterschokolade

Ach man, was für ein regnerischer Tag schon wieder. Bei euch auch? Dann gibt es hier eine simple Idee zum wärmen. :) Ja ich versuche euch ein bisschen hinzuhalten bis ich anfange Weihnachtsgebäck zu backen. :P Aber so leckere heiße Schokolade, die nicht aus der Tüte kommt, ist ja auch schön.
Ich persönlich mag dunkle und weiße Schokolade lieber, obwohl ich auch Vollmilch esse. Aber so als Getränk find ich Bitterschoki einfach nur toll.

Ihr braucht:
Bitterschokolade (oder was auch immer ihr wollt eigentlich)
Milch
eine Tasse
und einen Topf

Ihr gießt die Milch erstmal in eure Tasse, um rauszufinden wie viel reinpasst. Wenn ihr es per Augenmaß abschätzen könnt, dann ist das auch in Ordnung. Dann kommt die Milch in den Topf und wird erhitzt. Sie muss nicht kochen, sondern nur so warm werden, dass ihr darin die Schokolade schmelzen könnt. Dann kommt nach Belieben Schokolade rein. Ich hab von dieser 3 Stücke reingetan (diese sind etwas größer und quadratisch). Niemals das Rühren vergessen, sonst brennt euch die Milch an. Sobald alles fertig ist, kann es wieder in die Tasse gegossen werden. Wer es mag kann die Schokolade noch ganz klassisch mit Sprühsahne und Zimt oder Kakaopulver verschönern.
Ich habs hier ohne, da ich sonst hätte auch normale Schokolade nehmen können. ;)

Viel Spaß beim Nachmachen und Wärmen!

Freitag, 9. November 2012

PinkBox November 2012

Vor ein paar Tagen kam meine November Box der PinkBox an. Ja November. Irgendwie gab es die vom Oktober nicht mehr und somit wurden Anfang des Monats auch schon die diesmonatigen Boxen verschickt. Auch gut. Heißt für mich die nächste Box gibt es erst Ende Dezember, aber das passt schon. ;)
Dann lasst uns mal reinschauen:
Vor der eigentlichen Box findet man erstmal eine Zeitschrift auf. Diesen Monat ist es die "Uptodaete", ein Beauty-Magazin. Obwohl ich jetzt nicht so gerne Mode und Beauty Magazine lese, gehört das dazu und das find ich eigentlich auch ganz gut. So nach dem Motto: Man kann ja mal reinlesen. Wenn man die Box aufgemacht hat, gab es zwei Bäder von Tetesept (als ein Produkt zählend); einmal das Meersalz Ölbad Mandelblüte und Sinnenperlen Liebezauber. Auf diese Bäder freu ich mich schon.
Dann gab es von Manhattan den 2in1 Concealer & Fixing Powder in Warm Honey. Ich habs noch nicht ausprobiert, aber ich ahne, dass es zwar hell genug für mich wäre, aber der Farbstich ist so leicht gelblich. Den werde ich wohl weiter geben müssen oder so.
Von Nivea hab ich das Volume Sensation Styling Mousse bekommen. Das möchte ich unbedingt ausprobieren. Nach dem waschen ist mein Haar zwar voluminös genug für meinen Geschmack, aber am zweiten Tag fällt es manchmal zu sehr ein. Da werde ich mal testen, ob es das hält was es verspricht.
Das vorletzte Produkt ist die Easy Peach Massagebutter von Lush über die sich mein Freund bestimmt freuen wird. Ich mag es überhaupt nicht massiert zu werden dafür er umso mehr. Also finde ich es gut dieses Produkt in meiner Box vorgefunden zu haben.
Zu letzt hab ich hier noch von Diardermine das High Tolerance Make-Up Entferner Reinigungsgelee. Ich hab mir zwar jetzt grad erst einen Make-Up Entferner von Balea gekauft, aber wenn der leer ist, komme ich hierauf zurück (oder vergleich es gleich mit dem mal sehen), denn ich bin immer noch auf der Suche nach DEM Make-Up Entferner, den ich jedes Mal nachkaufen möchte.

Im Großen und Ganzen gefällt mir diese Box von allen bisher am besten. Die Douglas Box hab ich diesen Monat abbestellt, da ich einfach nicht früh aufstehen möchte, nur um mir eine Box zu packen. Obwohl diese wahrscheinlich auch echt super ist, wenn man es rechtzeitig schafft.
Habt ihr eure Box auch schon bekommen? Wie fandet ihr die?

Donnerstag, 8. November 2012

Kleine Halloween Impression (Nachtrag)

Huhu :)
Heute ein super kurzer Eintrag, aber ich dachte ich schulde euch wenigstens ein Bild von mir als Katniss Everdeen. Auch, wenn man jetzt nicht viel darauf erkennt, sieht man meine Frisur und ein bisschen Blut im Gesicht. Danke an meine Freundin A. für das Bild. :D


Es war halt leider kalt, weswegen ich da mit Jacke und Schal dastehe. Aber man sieht meinen Rucksack und meinen Bogen. =P

Wenn es bei euch so kalt ist wie bei mir, dann schnappt euch einen Tee und wärmt euch damit. Tschööö!

Mittwoch, 7. November 2012

Backen & Genießen Review

Tagchen Backfreunde!
es ist etwas länger her, dass ich ein Backen und Genießen Abo hatte und außerdem hatte ich das nur ganz kurz, aber ich will trotzdem jetzt ein kleines Review schreiben.
Ich hab durch Werbung über die Backen und Genießen Reihe erfahren und fand es ganz interessant Silikonbackhelfer zu sammeln, da ich sehr gerne backe und mir das ein oder andere fehlte. Und gegen neue Rezepte hab ich sowieso nie was einzuwenden. Also hab ich mir das erste Heft im Handel gekauft und entschieden es für ein paar Hefte zu abonnieren.
Die erste Lieferung verlief reibungslos und ich war auch sehr zufrieden damit. Zwar waren die Cupcakes aus dem ersten Heft viel zu süß und nicht so toll, aber dafür ist der Himbeerkäsekuchen aus einem der folgenden Hefte einfach genial geworden. Ich war zuversichtlich und behielt das Abo. Ein Monat verging und meine zweite Lieferung kam nicht. Ich wartete noch ein bisschen und rief dann mal beim Service an. Dort sagte man mir sehr freundlich, dass die Lieferung verschickt wurde und bald ankommen müsse. Okay klasse. Kann ja mal passieren. Es vergingen weitere zwei Wochen und ich rief wieder an. Das gleiche Spiel. Also entschied ich mich ein bisschen zu googeln und rauszufinden, ob ich die einzige bin, die dieses Problem hat und fand enttäuscht heraus, dass ich damit nicht allein war. Andere haben nicht mal ihre erste Lieferung bekommen. Da mir das zu doof war, hab ich wieder angerufen und mein Abo gekündigt. Plötzlich ne Woche später kam meine Lieferung doch noch. Die nahm ich noch an und seitdem kauf ich mir die nur noch ab und zu, wenn ich sehe, dass mich der Backhelfer interessiert, der im Heft enthalten ist.
Grundsätzlich gefallen mir die Hefte aber. Die Rezepte sind verständlich geschrieben und die Bilder darin sind auch gut. Es gibt in jedem Heft auch 1-2 Rezepte, die neben der Beschreibung auch mit Bildern beschrieben sind. Und die Tipps, die gegeben werden, sind auch ganz nett. Mit den Silikonformen bin ich bisher sehr zufrieden.
Wer backen mag, dem kann ich das also aufjedenfall empfehlen. Vielleicht nicht als Abo durch die Probleme und, weil es doch etwas teuer ist, aber als Heft für ab und zu echt toll!:) Kostet 6,99€ pro Ausgabe und gibt es alle 14 Tage im Kiosk.
Hier könnt ihr nochmal nachlesen und (nach-) bestellen!;)

Montag, 5. November 2012

Huch das war wohl nix =P

Hallo fleißige Lesergemeinschaft!
Lasst mich zu Beginn sagen: Es tut mir leid, dass jetzt so lange nichts kam. So ganz am Anfang eines Blogs auch nicht gerade Interesse erweckend. Aber ich kam grad wirklich nicht dazu. Dafür kann ich euch eine Runde erzählen, was ich so schönes gemacht hab.;)
Vorletzte Woche bin ich nach Berlin gefahren, um einmal meine Freunde und Familie zu besuchen und andererseits (in dem Fall der Hauptgrund) um an einem Projekt des Chorverbandes Berlin teilzunehmen.
Ich bin mit Zug hingegondelt und eigentlich ist das auch völlig uninteressant. Kaum in Berlin angekommen, musste ich schnell los huschen, um mein Halloweenoutfit glaubwürdig zu machen bzw. es überhaupt zu haben. Zu dem Zeitpunkt hatte ich nämlich leider nur die selbst gemachte Brosche. Ich habe aber leider weder passende Hose noch eine nette Regenjacke gefunden. Warum findet man nirgendwo im Herbst Regenjacken? Ja sie sind nicht besonders modisch, aber nicht jeder rennt doch mit einem Regenschirm durch die Gegend. Nun gut, dafür habe ich aber Schuhe bei Deichmann gefunden, die mich 29,90€ gekostet haben und jetzt als Arbeitsschuhe (hauptsächlich) herhalten dürfen, da ich mir immer noch keine Sicherheitsschuhe zugelegt habe. Lalala...wird aber mal Zeit. Ansonsten musste ich relativ enttäuscht den Shoppingtrip beenden. Am nächsten Tag hab ich mir noch eine schwarze Sweatjacke gekauft. Sprich mein Kostüm bestand aus einer Jeanshose, den Schuhen, einem schwarzen T-Shirt und und der Jacke. Was soll's.
Am Samstag hatte ich dann die erste Gesamtprobe für das Chorprojekt. Hier ging es um die Aufführung der "Queen Symphony" von Tolga Kashif mit dem Landespolizeiorchester Brandenburg und ca. 300 Chorsänger aus verschiedenen Chören. Ich habe mit dem LandesjugendChor Berlin, in dem ich weiterhin teilnehmen kann, obwohl ich nicht mehr dort wohne (danke :D), mitgemacht. An dem Tag aber noch ohne Orchester begann es mit einem Einsingen und dann gab es die 3 Stunden Probe. Das Stück ist echt hoch und als erster Alt ist man dann eigentlich schon eher im Mezzosopran. Schön, wenn die Stimme leicht angeschlagen ist, wie es meine war an dem Wochenende. Abends ging es dann endlich mit meinen Freunden zur Halloweenparty. Ich bin also mit meinen Sachen erstmal zu einer Freundin, weil ich sie schminken und sie mir meine Frisur verpassen sollte. Ich hätte sie auch selber machen können, aber ich wollte unbedingt, dass sie den ganzen Abend hält und, wenn ich mir den Zopf geflochten hätte, wär das eher nicht der Fall gewesen. Die Zeit wurde aber knapp also habe ich mich entschieden meine Vorbereitungen für meine Wunden schonmal in der U-Bahn zu treffen. In der Bahn sitzend nahm ich also mein Wachs und fing an es mir auf die Hand zu schmieren. Und da steigen natürlich ein paar Jungs ein, die mich zur Unterhaltung des Waggons ernennen mussten. Dabei war ich noch nicht mal bei meinem Filmblut angelangt. Trotzdem schauten sie meine Freundin, die als sowas wie eine Waldelfe mit Efeu verkleidet war, und mich an. Dann fragte einer was ich da mache und warum. Ich erklärte es einmal, zweimal, dreimal und irgendwie verstand ers trotzdem nicht. Dabei habe ich das nur draufgeschmiert, damit meine Wunden hinterher ein wenig echter und unebener wirken, sobald da Blut raufkommt. Schade, dass die Jungs dann ausgestiegen sind bevor ich zum Blut kam. Das wär bestimmt noch richtig lustig geworden. Den Feinschliff meines Make-Ups hab ich dann erst bei meinem besten Freund zu Hause hinbekommen. Vorm Spiegel. So'n U-Bahn Fenster ist ja doch nicht so optimal. Als dann alle fertig verkleidet und vollzählig waren, fuhren wir nach Babelsberg zur Party. Die war leider nicht so gut, wie wir dachten, dass sies werden könnte, aber wir feierten dort trotzdem ein bisschen. Leider war der DJ super schlecht und der Lichttechniker war einfach nur zum Kotzen. Er hat einfach das Licht rumflackern lassen und das immer gleich und hat es nicht für nötig befunden am Lichtpult sitzen zu bleiben. Klasse! Und woran hat man erkannt, dass der Techniker wieder da war? Daran, dass plötzlich das Rumgeflacker weg war und alle Lichter blau leuchteten. Wow! Ich hab zwar mit meiner Ausbildung erst angefangen, aber ich kann denk ich behaupten, dass ich das besser hinbekommen hätte. Jedenfalls wär ich auch am Pult geblieben. Okay, ich hör auf mich zu ärgern. Denn trotz dessen war es ein super lustiger Abend mit meinen Freunden.:)
Nach wunderbaren 3 1/2 Stunden Schlaf durfte ich am nächsten Morgen wieder zur Chorprobe. Stimme im Keller. Gut gemacht! Trotzdem war es eine super Probe. Endlich mit Orchester. Aber ich konnte den Alt 1 immer noch nicht unter den viele Sängern finden. Ich und P. haben uns schon gefragt, ob wir vielleicht allein mit unserer Stimme sind. Bei der Generalprobe am Montagabend hab ich nämlich auch erstmal alleine gegen andere ansingen müssen, weil P. nicht da war. Aber am Dienstag zur Anspiel- und Stellprobe fanden wir ihn dann endlich - den Alt 1. Yay! Ja und kaum sahen wir uns um schon begann das Konzert in der Berliner Philharmonie. Es war eine super Erfahrung und hat richtig viel Spaß gemacht. Ich freue mich jetzt schon wieder auf die nächste Arbeitsphase des Landesjugendchores Berlin. Mal schaun was für ein Projekt es das nächste mal gibt.
Aus Berlin zurück war ich arbeiten und hatte, muss ich ehrlich zu geben, keine Lust einen Eintrag zu verfassen.
Ich hoffe der Eintrag ist nicht zu lang und zu langweilig. Ich bemüh mich so schnell es geht wieder was spannendes zu posten. ;))
Solange, falls es euch interessiert, hier zwei Links:
Und ein Video des LJCs auf meinem Youtubekanal